Moritz Achermann

Moritz Achermann (*1991) studierte Musikwissenschaft und Germanistik an der Universität Bern bevor er 2016 in die Gesangsklasse von Kai Wessel an der Hochschule der Künste Bern eintrat. Er arbeitet als Chorleiter, Theatermusiker, Komponist und Musikkritiker und schreibt Texte für Musikfestivals und Konzertveranstalter. Er erhielt Kompositionsaufträge für das Barockensemble Il dolcimelo, das Vokalensemble Belcanto, das  Jugendorchester Köniz, das orchestra giovane und das Kammerorchester musica movendi. Seine Stücke für Chor und Marimba wurden vom Norsk Musikforlag in Oslo publiziert. Er ist Co-Leiter der Theatergruppe des  Gymnasiums Neufeld und war als Musiker in Theaterproduktionen am Stadttheater Bern, am Theater Biel-Solothurn und in der freien Szene engagiert. Diverse Projekte realisierte er mit dem Theaterkollektiv Faust Gottes. Er war drei Jahre Präsident des Berner StudentInnentheaters und unterrichtete ein Semester an der pädagogischen Hochschule Zürich. Moritz Achermann dirigiert das von ihm gegründete Vokalensemble  suppléments musicaux, mit dem er 2014 den Jugendpreis der Burgergemeinde Bern gewann, den Chor Laltracosa, den Männerchor Wangen an der Aare, den Berner Generationenchor, das Kammerorchester Campo fiorente und betätigt sich als Sänger, DJ und Performer.

Joel Zeller

Joel Zeller (*1989) studierte im Bachelor Musikwissenschaften und Jura an der Universität Bern und Violoncello an der Hochschule Luzern Musik. Sein Masterstudium in Schulmusik II und Chorleitung/Dirigieren schloss er im Sommer 2018 erfolgreich in Luzern ab. Weitere umfangreiche Kurse in

Orchesterdirektion absolvierte er zudem bei Howard Arman und Urs Schneider. Neben seiner Haupttätigkeit als Musiklehrer an der NMS Bern arbeitet er als Chorleiter, Arrangeur und Konzertveranstalter. Neben dem Frauenchor Lyss leitet er seit drei Jahren auch den Kirchenchor Utzenstorf. Im März 2019 dirigierte er

zudem erstmals das Orchester Münsingen. Er war mehrere Jahre Solocellist und Solist im Orchester Camerata Helvetica. Für das symphonische Orchester Zürich

schrieb er Arrangements grosser Orchesterwerke. Während zwei Jahren arbeitete er im organisatorischen Bereich bei der CAMERATA Bern und ist Konzertkoordinator der Avigdor Classics.